The Lahr von Leitis Academy & Archive
Home  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum / ©
  ZIELE | GRÜNDER | KURATORIUM | NEWS | ANGEBOTE | PRESSE | ARCHIV  | PISCATOR PREIS | LINKS
    deutsch english      
 
 
 
 
 
 
Das Lahr von Leitis Archive
Sammeln – Bewahren – Erinnern
 
Hugo Frank Basch
Hugo Basch
 
Hugo Frank Basch wurde am 7. März 1888 in Wien geboren. Nach dem Studium an der Technischen Hochschule in Wien wurde er Ingenieur und arbeitete als Baurat bei der Stadt Wien, doch seine Leidenschaft galt der Poesie und dem Theater. Als einer der engsten Freunde von Egon Lustgarten schrieb er das Libretto für Lustgartens Oper Dante im Exil. 
1938 nach dem „Anschluß“ Österreichs wurde Basch wegen seiner sozialdemokratischen Haltung nach Dachau deportiert. Doch General Mackensen setzte sich für ihn ein und bestand darauf, daß Verwundete des Ersten Weltkrieges entlassen werden sollten. Hugo Basch, der als Leutnant in den Karpaten verletzt worden war, wurde entlassen, mußte aber innerhalb von 24 Stunden das Land verlassen. Während dieser Zeit mußte er strengstes Stillschweigen darüber bewahren, was er in Dachau erlebt hatte. Jenseits der Grenzen könne er alles erzählen, was er wolle – so die Lagerleitung von Dachau – da man ihm ohnehin nichts von alledem glauben werde.
Die Quäker ermöglichten Hugo Basch, seiner Frau Hermine und ihrem Sohn Peter die Ausreise aus Österreich. Zuerst gelangte die Baschs nach England, 1940 übersiedelte die Familie weiter in die Vereinigten Staaten. Aus Dankbarkeit für die von den Quäkern erhaltene humanitäre Hilfe schloß sich Baschs Frau den Quäkern an.
Auch in den USA verfolgte Basch konsequent seine Leidenschaft als Schriftsteller und veröffentlichte regelmäßig Gedichte in englischer Sprache in diversen Zeitschriften und Magazinen.
1950 trug sich Basch kurzzeitig mit dem Gedanken, nach Österreich zurückzukehren. Die Stadt Wien hatte ihm sogar seine alte Position als Oberbaurat wieder angeboten. Doch der Beginn des Korea-Krieges machte diese Pläne zunichte. Hugo Basch, der wichtige Patente auf dem Gebiet der Flugzeugtechnik hielt, hatte Angst, er könne in Wien von den Russen gefangengesetzt werden. Am 13. September 1957 starb er auf Fire Island im Bundesstaat New York.
 

zurück zur Übersicht Archiv

  Home  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum follow us on:   Find us on Facebook FORWARD on YouTube Find our books on Amazon Fadumo Korn on Wikipedia Find us on Flickr   
     
© 2012 - 2017 The Lahr von Leitis Akademie Archive   •   All rights reserved   •   last update: 07.02.2013   •   provided by: Agentur AraArt